Kalender
Feb
17
So
2019
Grundkurs Nadelfilzen
Feb 17 um 14:00 – 17:00

Grundkurs Filzen mit der Nadel (Trockenfilzen). Verarbeitet wird naturfarbene Wolle von unseren Schafen und gefärbte Wolle von den Werkstätten Elfenborn im Kalletal/NRW (Wolle von Schafen unserer Bioland-Kollegin Karla Ebert). Wolle für drei kleinere Objekte ist im Preis inbegriffen. Größere Mengen können gesondert erworben werden.

Für Anfänger starten wir mit flachen geometrischen Formen (Deko-Objekte), die in Förmchen gefilzt werden. Danach oder für Fortgeschrittene folgen dreidimensionale Objekte, z.B. erstmal eine Kugel. Als dritten Schritt können wir aus einzelnen dreidimensionalen Formen ein kleines Tier zusammensetzen und dies mit Details wie Augen etc. versehen.

Nadeln und Unterlage sowie Backförmchen (wie zum Kekse ausstechen) gerne selbst mitbringen, falls vorhanden. Ich habe aber auch ein paar Sets zum Ausleihen.

Kaffee und Kuchen können zwischendurch gegen eine kleine Spende erworben werden.

Anmeldung bis zum 10.2. an info@unserhof-freienhagen.de

Maximale Teilnehmerzahl: 8

Der Zugang zum Kurs ist leider nicht barrierefrei.

 

Jun
3
Mo
2019
Fortsetzungskurs „Vom Schaf zum Pullover“
Jun 3 ganztägig
„Vom Schaf zum Pullover“ – Fortsetzungskurs
Bitte jetzt schon anmelden!
Bisherige Anmeldungen: 3, maximale Teilnehmerzahl: 8.
Es soll 4 Termine geben im Zeitraum Juni bis Dezember 2019:
1) Schafhaltung und Schafschur sowie Waschen der Wolle (Juni)
2) Kämmen bzw. Kardieren und Verspinnen der Wolle (Herbst)
3) Stricken eines Pullovers oder sonstigen Werkstücks nach Wahl (Herbst). Obwohl ich leider keine Strick-Expertin bin, könnte ich eine Anleitung Pullover „Raglan von oben“ geben – für Leute, die schon etwas Strickerfahrung haben. Von den bisher angemeldeten Teilnehmerinnen kam schon die Rückmeldung, dass sie hier auch beraten und helfen können. Ansonsten empfehle ich ein einfacheres Werkstück, gestrickt oder gehäkelt. Oder etwas selbst ausgedachtes. Vielleicht kann es zu Weihnachten fertig werden!
4) Abschlusszusammenkunft im lockeren Rahmen, Erfahrungsaustausch (Dezember).
Jede dieser Zusammenkünfte wird circa drei bis fünf Stunden dauern.
Die Teilnahme an den Kursterminen 2 bis 4 setzt voraus, dass man auch zu Hause in der Freizeit sich hobbymäßig mit dem Spinnen und Stricken/Häkeln befasst, da sicherlich viele Stunden von Handarbeit benötigt werden. Dies kann nicht alles während der Kurstermine geleistet werden.
Zugang zu einem Spinnrad sollte vorhanden sein. Tipp: Man kann sehr günstig an gebrauchte Spinnräder kommen. Antike, funktionsfähige Spinnräder werden über online Kleinanzeigen teilweise sogar verschenkt. Ich kann beim flott machen helfen! Modernes Spinnrad, z.B. Louet, gebraucht ab ca. 90 €.
Kosten für den gesamten Kurs: 75 € (Mitglieder 30 €) plus ein paar Euro Unkostenbeitrag für die Wolle.
Über nähere Einzelheiten können wir uns noch unterhalten.
Bitte jetzt schon anmelden. Ich schicke später im Jahr ein doodle raus zwecks Terminfindung für den Juni.
Freue mich auf Euch!
Christiane von UNSER HOF
p.s. Männer sind explizit auch willkommen! Es werden keine Vorkenntnisse benötigt. Warum sollte Handarbeiten eine reine Frauensache bleiben?! Gebt Euch einen Ruck 🙂 Mit den Händen selbst etwas erschaffen – zum Beispiel Kleidung – ist cool, macht Spaß und fördert die Unabhängigkeit…